Willkommen
Vorspeisen & Suppen
Fisch & Fleisch
Serviettenkloß
Chicoree-Auflauf
Schinken-Spargel
Matjes nach HausMänn
Zitronen–Risotto
Spargel mit Lachs
Schmorgurken
Ungarische Paprikasc
Marninierter Piepmat
Shirin Pollo
Pochiertes Schweinef
Italienischer Hackbr
Rinderroulade
Roastbeef gekräutert
Tenderloin Steak
Kalbstafelspitz
Rinderfilet Balsamic
Rinderfilet mit Rotw
Grüner Spargel mit
Lammkeule
Gebratene Rehkeule
Wildschweinbraten
Glasnudelsalat
Dessert
Gästebuch

 

 

 

Gebratenes Rinderfilet mit Rotweinsauce

in der Pfanne gewendet von Sabine und Dieter

Meine Empfehlung:

Appetit auf ein butterzartes Rinderfilet? Dieses Rezept kann Abhilfe schaffen! Ob nach dieser Anleitung in der Pfanne gewendet oder nach kurzem Anbraten im Ofen nachgaren lassen - egal. Das Ergebnis zählt: Das Filetsteak verwöhnt den Gaumen und die excellente Rotweinsauce ist ein Gedicht. Die frittierten Kräuter sind Geschmackssache. Achtung: Bitte nicht verletzen! Kartoffelpüree dazu? Kann man - aber man kann auch mit vielen anderen Varianten dieses Gericht hervorragend ergänzen!

 

 

Rezept ausprobiert am 05.12.2010:

 

      

Filetsteaks braten

 

 

Kartoffelpüree stampfen

 

 

Zwiebelringe frittieren

 

 

Zum Nachkochen: Hier das REZEPT:

Zutaten für 4 Personen:

Zwiebeln:

Öl für die Fritteuse

2 mittelgroße Zwiebeln

1-2 Esslöffel Mehl, gesiebt

feines Meersalz

Sauce:

4 Schalotten

200 ml kräftiger Rotwein

1 Zweig Thymian

3-4 kleine Champignons

50g Butter

1 Prise Zucker

1/4 l Kalbsfond

1/4l Geflügelfond

feines Meersalz

Rinderfilet:

4 Rinderfiletsteaks ca. 4-5 cm dick, á 200g

feines Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

60g Butter

Zum Anrichten:

frittierte Kräuterblätter (z.B. Petersilie, Salbei, Basilikum)


Zwiebeln:

Das Öl in der Fritteuse auf 160 Grad erhitzen. Zwiebeln schälen, in 2 cm dünne Scheiben schneiden und in Ringe zerlegen. Nur die schönsten Ringe weiterverwenden. Zwiebelringe mit dem Mehl vermischen, in ein Sieb geben und das überschüssige Mehl abschütteln. Die eingemehlten Zwiebeln portionsweise im heißen Öl goldbraun frittieren, auf dem Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen.

Sauce:

Für die Rotweinreduktion 3 Schalotten schälen, in kleine Würfel schneiden und zusammem mit Rotwein und Thymianzweig in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Rowein fast sirupartig einkochen lassen. Thymianzwig entfernen.

Für die Sauce 1 Schalotte schälen, halbieren und fein würfeln. Pilze putzen, ggf. waschen und in feine Scheiben schneiden. Schalotte und Pilze in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze in 15g Butter mit einer Prise Zucker hellbraun anschwitzen bzw. leicht karamellisieren. Mit Kalbs- und Geflügelfond aufgießen und auf 1/3 einkochen lassen, Rotweinreduktion dazugeben, kurz mitköcheln lassen und die Sauce durch ein feines Sieb passieren. Die restliche Butter in kleinen Stückchen unter Schwenken in die Sauce hineinschmelzen lassen. Mit Salz abschmecken und warm halten.

Rinderfilet:

Rinderfiletsteaks einmal rundherum mit Küchengarn in Form binden und mit der Handfläche etwas flach drücken. Die Butter in einer heißen Pfanne mit dickem Boden aufschäumen lassen. Rinderfilets salzen und pfeffern und, sobald die Butter aufhört zu schäumen, in die Pfanne legen. Steaks leicht anheben, damit die Butter sich darunter verteilen kann und von beiden Seiten in insgesamt 12-14 Minuten medium braten. Dabei immer wieder mit einem Löffel die heiße Butter über die Steaks gießen, damit sie gleichmäig garen und schön braun werden. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Rinderfilets noch kurz darin ruhen lassen.

Zum Anrichten:

Die Steaks auf 4 vorgewärmte Teller anrichten, eine schöne Portion Zwiebelringe darauf setzen, die frittierten Kräuterblätter zwischen die Zwiebeln stecken und das Ganze mit der Sauce umgießen. Zu den Steaks passt sehr gut Kartoffelpüree.