Willkommen
Vorspeisen & Suppen
Fisch & Fleisch
Serviettenkloß
Chicoree-Auflauf
Schinken-Spargel
Matjes nach HausMänn
Zitronen–Risotto
Spargel mit Lachs
Schmorgurken
Ungarische Paprikasc
Marninierter Piepmat
Shirin Pollo
Pochiertes Schweinef
Italienischer Hackbr
Rinderroulade
Roastbeef gekräutert
Tenderloin Steak
Kalbstafelspitz
Rinderfilet Balsamic
Rinderfilet mit Rotw
Grüner Spargel mit
Lammkeule
Gebratene Rehkeule
Wildschweinbraten
Glasnudelsalat
Dessert
Gästebuch

 

 

  

Gekräutertes Roastbeef

Familien-Lieblingsessen der Maier´s (Heike und Hans-Jürgen)

Meine Empfehlung:

Die Überschrift könnte auch lauten: Roastbeef mal anders! Dieses Rezept eignet sich hervorragend, wenn man Freunde/Familie zum Essen eingeladen hat. Ein Nachschlag ist garantiert noch vorhanden. Lecker sind dazu Bratkartoffeln. Als Soße ist sicherlich klassisch Remoulade - aber auch hier kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen. Dieses Gericht kann man sich gut zu jeder Jahreszeit schmecken lassen. Insbesondere durch die Kräuter hat man dadurch immer wieder etwas Sommer auf Zunge.

 

Rezept ausprobiert am 18.12.2010:

 

      

Kräutermasse niederkämpfen

 

 

gekräutertes Roastbeef in den Ofen schieben

 

 

leckeres Roastbeef aufschneiden

 

 

Zum Nachkochen: Hier das REZEPT:

Zutaten:

2kg Roastbeef (ohne Knochen mit Fettrand)

2-4 Knoblauchzehen

4 Bund glatte Petersilie

2 Sellerieblätter

1 Bund Basilikum

1 Eßlöffel frische Majoranblätter

1 Eßlöffel frische Thymianblätter

2 Eßlöffel Senf mittelscharf

Pfeffer (aus der Mühle), 12 Eßlöffel Öl

Öl für die Saftpfanne, SAlz


Fettrand des Roastbeefs gitterförmig einschneiden. Knoblauch durchpressen. Kräuter fein hacken mit Knoblauch, Senf und Pfeffer mischen. Mit Öl verrühren, auf das Fleisch streichen.

Backofen auf 250 Grad (Gas 5, Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Saftpfanne mit Öl einpinseln, Fleisch darauf legen, salzen, 35-38 Minuten braten (flache Stücke brauchen 2 Minuten weniger, hohe 2 Minuten mehr). Auf dem Rost kurz abkühlen lassen.

Am besten schmeckt es lauwarm!

Viel Spaß beim Nachkochen wünschen Jürgen und Heike